Fuel Gas Performance Heater, Typ VEV-LS

LEISTUNGSMERKMALE

  • optimale thermische Effizienz
  • optimaler Wirkungsgrad der Turbine
  • optimale Lastfall Auslegung
  • strömungsoptimiertes Design
  • schwingungsoptimiertes Design

OPTIONEN

  • kundenspezifische Auslegung für andere Regelwerke
    (ASME, EN 13445, SVTI, AS1210, PD5500 etc.)
  • Auslegung nach TEMA
  • kundenspezifische Abnahmen
  • kundenspezifische Prüfungen
  • Anwendung für Sauergas (NACE)
  • Auslegung für -50 °C bis + 350°C
  • kundenspezifische Stutzen-Anordnung

ALLGEMEINES

Performance Heater, Typ VEV-LS sind seriell angeordnete Wärmeübertrager (Wärmetauscher), die Gas für eine nachfolgende Systemanforderung erwärmen. Performance Heater können auch in umgekehrter Funktionsweise als Kühler bestimmt werden.

Die Ausführung erfolgt als Stahlschweißkonstruktion in horizontaler Bauweise.

FUNKTION

Fuel Gas Performance Heater Typ VEV-LS werden in hoch effizienten Gas- und Dampf-Kombikraftwerken (CCPP) eingesetzt. Das Gas wird auf 185°C – 220°C (365°F -428°F) erwärmt, um den besten Wirkungsgrad der Gasturbine und der Gesamtanlage zu erreichen. Die Vorwärmung des Gases auf diese hohen Temperaturen ermöglicht den Einsatz von geringeren Gasmengen zum Betrieb der Turbine.

Zur Wassereinspeisung des Performance Heaters nutzt man aus Wärmerückgewinnungssystemen unter Druck gesetzten, kondensierten Heißdampf.

Performance-Heater funktionieren in der Standardausführung für gasförmige Medien als Gegenstrom-Rohrbündel-Wärmetauscher und sind seriell nebeneinander oder übereinander angeordnet. Das rohrseitig durchströmende Gas wird erwärmt durch die mantelseitige Umströmung von Heißwasser oder Heißdampf. Die mantelseitige Umströmung der Rohre wird optimiert durch Umlenkbleche (Leitbleche).

Die Anwendung des Wärmeübertragers und das Heizmedium bestimmen, ob die Mantelseite vordruckfest ausgeführt wird. Das Rohrbündel kann fest verschweißt oder demontierbar ausgeführt werden.

Für jede Anwendung wird überprüft, ob die thermische Längenausdehnung den Einsatz von Kompensatoren erfordert.

QUALITÄTSMANAGEMENT

  • DIN EN ISO 9001 zertifiziert
  • Unsere Apparate sind gemäß AD 2000 Regelwerk geprüft und nach EG/PED 2014/68/EU CE-zertifiziert. Die Prüfung wird durch zugelassene Sachverständige (TÜV, Lloyd’s Register etc.) durchgeführt.
  • Prüf- und Materialzeugnisse werden von den Sachverständigen gemäß Auslegungsvorschrift erstellt.

ZUBEHÖR auf Anfrage

  • Wasser SAV Sicherheits-Absperrventil (Wassermantel vordruckfest)
  • Wasser SBV Sicherheits-Abblaseventil (Wassermantel nicht vordruckfest)
  • Berstscheibe, wasserseitig (Wassermantel nicht vordruckfest)